Menü ein- und ausschalten

Heidepflanzen

Ab dem Spätsommer beleben Heidepflanzen wie Calluna und Erika das Sortiment auf dem Blumengroßmarkt. Sie sind beliebte Beet- und Balkonpflanzen und starke Umsatzträger im Friedhofsgeschäft. Aber Heidepflanzen sind nicht nur klassische Herbstblüher für die Außenbereiche, sie eignen sich auch für die floristische Gestaltung von Tisch- und Raumdekorationen, für den Schmuck spätsommerlicher Gartenpartys oder für die Hochzeitsfloristik. Eben echte Allround-Talente der Saison.

Heidepflanzen

Marktbedeutung

Zwischen August und Oktober werden jährlich viele Millionen Heidepflanzen vermarktet. Masse mit Klasse,
denn die Ware aus heimischer Produktion punktet mit hervorragender Warenqualität. Das auf dem Blumengroßmarkt angebotene Heidepflanzen-Sortiment ist vielfältig. Begleitpflanzen wie Gräser oder Grünpflanzen und Accessoires wie Wurzeln, Steine oder Fruchtstände verleihen herbstlichen Heidepflanzen-Arrangements in Kästen und Kübeln eine naturnahe Note. All diese Produkte bietet der Blumengroßmarkt in den kommenden Wochen an.

Heidepflanzen

Verkauf & Werbung

»Wer nicht wirbt, der stirbt.« Dieses Zitat des amerikanischen Großindustriellen Henry Ford (1863 – 1947) hat vermutlich jeder schon einmal gehört. In eine schnelle Insolvenz treibt es wohl kein Unternehmen, wenn es keine Werbung für seine Produkte oder Services betreibt, aber neue Kunden gewinnt es sicherlich nicht oder kaum, wenn es auf Werbung verzichtet. Das weiß natürlich auch der bekannte Heidezüchter Kurt
Kramer, der seit mehr als 20 Jahren eine starke Werbung für die Marke Gardengirls®, insbesondere für die winterharte Knospenheide betreibt.

Seit fünf Jahren werden in der wichtigsten Zeit des Calluna-Absatzes beispielsweise Radiospots geschaltet, seit 2017 von Flensburg bis zum Bodensee. Dazu kommen 54 Anzeigen in Garten-und Lifestyle-Zeitschriften und 67 Veröffentlichungen. Diese intensive Konsumenten-Werbung von Heide-Kramer zahlt sich aus, wie zwei GfK-Analysen aus den Jahren 2012 und 2017 zeigen.

Im Vergleich zu 2012 wurde der gestützte Bekanntheitsgrad der Marke Gardengirls® bundesweit von 4,3 auf 6,2 Prozent gesteigert. Das ist ein sehr guter Wert bei Pflanzen. Gleichzeitig verjüngt sich die Käuferschicht. Der Anteil der Heide-Käufer stieg bei der Altersgruppe der 30- bis 39-jährigen von 8 auf 11 Prozent.

Heidepflanzen

Neues im Sortiment

Erzeugerbetriebe produzieren speziell die winterharte Knospenheide in attraktiven Einzelfarben, mit zwei Farben in einem Topf als Twingirls®, mit drei Farben als Trio- Girls®, mit vier Farben als Quattro-Girls® oder mit fünf verschiedenen Farben als Quinto-Girls®. Die Topfgrößen variieren von 6 Zentimeter (Mini-Girls®) bis zur Schale mit 23 oder 27 Zentimeter Durchmesser und dem 40 Zentimeter langen, fertig gepflanzten Balkonkasten. Alle eignen sich hervorragend als Geschenkartikel oder das Mitbringsel für den ganz speziellen Partner oder Freund.


Optisch attraktiv sind die Knospenzwerge mit hängenden Trieben für Kübel und Schalen. Hier ergeben sich neue Gestaltungsmöglichkeiten mit Knospenheide. Die Knospenzwerge gibt es vom 11er Topf bis zur 19 Zentimeter-Ampel. Der neueste Trend sind schon fertige Miniatur-Gärten, also fertig bepflanzte Schalen und Kübel, in Kombination von Gardengirls® mit anderen Pflanzengattungen, z.B. mit Ziergräsern, Muehlenbeckia, mit dem silbrig-laubigen Calocephalus sowie den wieder populären Dianthus, etwa der Sorte ›Pink Kisses‹. Hier laufen bei einigen Produzenten bereits über die letzten sechs Jahre Versuche. Der Verbraucher kann gleich zugreifen – die Entscheidung, was zusammenpasst, ist bereits vom Gärtner getroffen worden. Keine schmutzigen Hände mehr beim Bepflanzen – der ideale Artikel für Impulskäufe.