Menü ein- und ausschalten

Valentinstag 2018

Valentinstag 2018
Der erste traditionelle Anlass zum Blumenschenken im Jahr ist der Valentinstag am 14. Februar. Als Tag der Verliebten und Liebenden ist er fast weltweit bei Jung und Alt gleichermaßen bekannt. Nicht immer anerkannt, beliebt und genutzt, aber immerhin bewegt er Jahr für Jahr die Gemüter.

Wie der 14. Februar zelebriert wird und was Mann und Frau für die Aufmerksamkeiten ausgeben, wird von den unterschiedlichsten Seiten her erfragt. Es gibt eine ganze Reihe von Studien, die unisono verraten: Romantik, Blumen und der Valentinstag gehören untrennbar zusammen.

Rosenromantik

Die rote Rose ist das klassische Zeichen der Liebe. Es treffen hier sogar zwei tief in unserer Kultur verwurzelte und über viele Jahrzehnte immer wieder beworbene Symbole aufeinander: das Rot als Farbe der Liebe und die Rose als Blume der Liebe. Und das gilt weltweit.

Versteht sich, dass die Nachfrage nach roten Rosen immens ist, und die Preise rund um den 14. Februar dem entsprechend steigen. Wer Erfahrungen im Blumenhandel hat, der weiß, dass es sich generell und in Hochsaisonzeiten wie dem Valentins- und auch dem Muttertag auszahlt, zu seinen Lieferanten über das ganze Jahr gute Beziehungen zu unterhalten. Wer immer gern dort kauft, wo es gerade am billigsten ist oder zu sein scheint, der darf sich nicht wundern, wenn er beim Rosenkauf zu Saisontagen nicht die gewünschte Menge erhält.

Die Sprache der Liebe

Es gibt neben den roten Rosen viele andere Schnittblumen, die eine liebevolle Valentinsbotschaft überbringen. Hier für das Verkaufsgespräch mit Ihren männlichen Kunden ein kleiner Wegweiser durch das Blumensprachenlabyrinth:

  • Anemone: Ich möchte ganz bei dir sein.

  • Scilla: Vergiss und vergib mir.

  • Gerbera: Durch dich wird alles schöner!

  • Jasminum: Du bist bezaubernd.

  • Crocus: Ich brauche Bedenkzeit.

  • Lavandula: Ich werde mein Ziel bestimmt erreichen.

  • Myrtus: Venus und Amor werden dich bald mit dem Brautkranz umwinden.

  • Ranunculus: Du bist zauberhaft.

  • Primula: Gib mir den Schlüssel zu deinem Herzen.

  • Iris: Ich werde um dich kämpfen.

  • Tulipa: In meiner Liebe zu dir fühle ich mich im siebenten Himmel!

  • Viola: Du bist so unschuldig süß.

  • Myosotis: Bitte vergiss mich nicht.


Die Spielarten der Liebe

Liebe ist nicht gleich Liebe. Für jede Spielart dieses Gefühls gibt es den richtigen Rotton.

Die Liebe ist

  • Rosa, wenn erste zarte Gefühle sprießen.

  • Pink, wenn man miteinander Spaß haben kann.

  • Rosarot, wenn Schmetterlinge im Bauch tanzen.

  • Orangerot, wenn Erotik das Lieben versüßt.

  • Mohnrot, wenn die Gefühle hell auflodern.

  • Bordeauxrot, wenn sie tief im Herzen verankert ist.


Foto: BGM/Cordula Kropke