Menü ein- und ausschalten

Was Verbraucher wünschen

Was Verbraucher wünschenJetzt, zum Start in die Sommersaison, geht es im Blumenfachhandel um all das, was man in Gärten, Hinterhöfe, auf Terrassen und Balkone pflanzen kann. Es geht um Beet- und Balkonpflanzen, Naschgemüse, Kräuter und Bienenweiden.

Aber auch um Erden und Substrate, um Dünger und Gefäße aller Art. Dies alles wird sowohl von den Verbrauchern mit Garten benötigt als auch von denjenigen, die ihre kleinen Balkone begrünen möchten.

Erden & Langzeitdünger

Pflegeleicht wünschen sich viele Verbraucher ihr grünes Wohnumfeld – den Garten, die Terrasse, den Balkon. Da kann der Blumenfachhandel vieles anbieten. Beispielsweise Balkonkästen und dekorative Großgefäße mit Wasserreservoir. Qualitätserden, die bereits mit einem Langzeitdünger versehen sind. Auch Spezialerden, beispielsweise für Moorbeetpflanzen, sind ein sehr gutes Zusatzgeschäft.

Erden für die Sommerbepflanzung werden derzeit zu Billigstpreisen im Discounter angeboten. Der Kauf von einem 20-Liter- Pack für 99 Cent ist schon verlockend. Aber dieses Substrat ist sehr oft nicht strukturstabil, hat kaum Porenvolumen und trocknet dementsprechend schnell aus. Das sind Argumente, mit denen man im Fachhandel das eigene Angebot, die Qualitätserden, gut verkaufen kann.

Diese Produkte bietet der Blumengroßmarkt sowohl zum Verkauf an die Verbraucher als auch für den Bepflanzungsservice. Diesen bieten speziell Fachgeschäfte in Städten ihren Kunden an. Wer seine Balkonkästen und/oder Terrassenkübel nicht selbst bepflanzen möchte, profitiert gern von dieser Dienstleistung. Gefäße werden abgeholt, fachgerecht gesäubert, mit Substrat und Langzeitdünger versehen und nach Kundenwunsch bepflanzt. Das geht dann fix und fertig wieder retour.

Übrigens: Wer diesen Service auf seiner Internet- oder Facebookseite bewerbe möchte, kann das Youtube-Video »Lass dir den Balkon bepflanzen« einsetzen. Produziert wurde es vom Blumengroßmarkt Köln für alle Gärtner und Floristen im Youtube-Kanal »Blumenfreude«.

Im Trend: Großgefäße

Mit Rosen und sogar Zwergbäumen kann man heute einen Balkon begrünen. Wobei man seinen Kunden hier von kleinen Gefäßen abraten sollte. Rosen beispielsweise gehören zu den Pflanzen, die bis zu 50 Zentimeter lange Wurzeln bilden und erst dann gut wachsen. Wenn eine Rose im Kübel »kümmert«, dann liegt das oft am Gefäß, das nicht tief genug ist.

Natürlich gehören auch solche Gefäße zum Angebot des Blumengroßmarktes. Und dazu auch notwendiges Fachwissen. Der Blumengroßmarkt ist also in der kommenden Sommersaison eine Einkaufsquelle erster Wahl.

Foto: GPP / Kordes