Menü ein- und ausschalten

Geschenke zum Muttertag

Geschenke zum MuttertagAm zweiten Sonntag im Mai (in diesem Jahr ist es der 12.05.) feiern wir in Deutschland den Muttertag – so geschieht es auch in 74 weiteren Ländern. Die Leistungen der Mütter werden aber auch andernorts mit einem Ehrentag gewürdigt.

Wann das ist, sollten alle diejenigen wissen, in deren Einzugsgebiet Menschen aus aller Welt leben. Die vollständige Liste ist im Jedermanns-Internet-Lexikon Wikipedia veröffentlicht.

Für den Blumenfachhandel ist der Muttertag – ebenso wie für etliche andere Branchen – einer der umsatzstärksten Geschenkanlässe im Jahreslauf. Einer repräsentativen Studie zufolge, die Statista 2018 im Auftrag des Verbraucherforums mydealz durchgeführt hat, wollten immerhin 53,7 % der Deutschen ein Präsent für ihre Mutter kaufen. 27 % hatten vor, dafür mehr als 20 € auszugeben. Parfüm und Kosmetik waren dabei die beliebtesten Präsente, gefolgt von Blumen.

Für die umfangreiche Studie wurden in Deutschland und Frankreich jeweils 1.002, in Italien 1.000, in Spanien 1.005 und in Großbritannien 2.003 Verbraucher nach ihrem Konsumverhalten zum Muttertag (und Vatertag) befragt. Hier die wichtigsten Erkenntnisse:

Der Blick auf das Ranking der beliebtesten Geschenke zeigt: Die meisten Deutschen verschenken Parfüm und Kosmetik sowie Blumen zum Muttertag. Zumindest geht dies aus der mydealz- Umfrage hervor:

26,8 % der von Statista für mydealz Befragten gaben an, Parfüm und Kosmetik verschenken zu wollen. Jeder Fünfte (20,1 %) plante, Blumen zu kaufen und jeweils jeder Sechste wollte Mode (17,2 %), Schokolade und Pralinen sowie Schmuck (beide 16,5 %) verschenken.


Besonders Männer haben den Muttertag für sich entdeckt. Sie kaufen nicht nur öfter Geschenke als Frauen, sondern geben für Präsente zum Muttertag auch mehr aus:

Jeder dritte Mann (30,3 %), aber nur jede vierte Frau (23,7 %) geben
dieses Jahr für Geschenke zum Muttertag mehr als zwanzig Euro aus. 1,5 % der Männer planen sogar, Geschenke für mehr als 100 € zu kaufen während nur 0,2 % der Frauen so viel Geld ausgeben möchten. Immerhin: Der Anteil der Frauen (27,9 %) und Männer (25,5 %), die weniger als zwanzig Euro für Geschenke ausgeben möchten, ist in etwa gleichgroß.

Der Muttertag bringt vor allem klassischen Händlern viel Zulauf:

60,5 % der Deutschen wollten 2018 im klassischen Handel, nur 46,9 % im Internet ein Muttertagsgeschenk kaufen. Kurioser Weise sind klassische Händler bei den 16 bis 24-jährigen am stärksten im Vorteil. 83,5 % von ihnen wollen ein Geschenk im klassischen Handel kaufen. Bei den 35 bis 44-jährigen halten sich klassischer Handel (71,9 %) und Online-Handel (62,7 %) hingegen noch am ehesten die Waage.

Foto: FDF-Bundesverband / Manegold