Menü ein- und ausschalten

blumenkauf ist vertrauenssache

Editorial

Alle Blumenfachhändler, die auf dem Blumengroßmarkt einkaufen, können darauf vertrauen, an jedem Markttag ein volles Produktsortiment vorzufinden. Und das durch alle vier Jahreszeiten – Markttag für Markttag: Schnittblumen, Beiwerk, Pflanzen, Bedarfsartikel und trendige Accessoires.

Foto: ibulb

Vieles davon kommt von Erzeugerbetrieben aus der Region, besonders die saisonalen Blumen und Pflanzen von März bis in den Spätherbst hinein. Da gibt es neben dem Gewohnten auch immer wieder Produkte zu entdecken, die man im Systemhandel nicht findet. Man denke da nur an die fantastischen Tuberosen, die schon fast in Vergessenheit geraten waren. Oder die Astrantien, die wunderschönen Sterndolden. Nicht zu vergessen die Freilandrosen und die vielen zarten Sommerblumen. Und natürlich die Früchte und Fruchtzweige aus der Region und aus aller Welt. Es gäbe noch so vieles aufzuzählen – entdecken Sie die Schätze für Ihre Kunden an jedem Tag auf dem BGM!

ICH BIN VON HIER!

Was aus der Region kommt, erkennt man am Markenlabel »Ich bin von HIER!«. Viele Erzeugerbetriebe haben die Zeichen der Zeit erkannt und arbeiten mit dem Label, das es nur auf dem Blumengroßmarkt gibt. Ebenso weitsichtig sind schon etliche Blumenfachhändler, die in ihren Geschäften die Regionalware mit »Ich bin von HIER!» auszeichnen.

BLUMEN UND PFLANZEN AUS ALLER WELT

Ware aus der Region ist das eine wichtige Standbein des Blumengroßmarktes. Der Importhandel mit Blumen und Pflanzen aus aller Welt das andere, nicht minder wichtige. Ohne die tollen Exoten, die dicken Rosen aus Ecuador und die vielfältige Beiwerkspalette würde es die überwältigende Produktfülle durch alle Jahreszeiten auf dem Blumengroßmarkt nicht geben.

Und noch etwas sehr Entscheidendes spricht für einen Einkauf auf dem Blumengroßmarkt:

Es sind die direkten, persönlichen Kontakte zu den Händlern. Von Angesicht zu Angesicht verhandeln, Fragen stellen, sich austauschen – in Zeiten, in denen die anonymen Onlineshops nur so aus dem Boden sprießen, ist das unbezahlbar.